Stellenausschreibungen an der Juniorprofessur

 

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 7 (Wirtschaftswissenschaft) an der Juniorprofessur für Industrienahe Dienstleistungen (Prof. Dr. Jens Pöppelbuß) zum 15. Februar 2017 unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe

 

eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

– Entgeltgruppe 13 TV-L –

mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

 

befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion wird gegeben.

 

Der Forschungsschwerpunkt der Juniorprofessur liegt auf dem Einsatz von Informationssystemen zur Innovation und Erbringung industrienaher Dienstleistungen. In Forschung und Lehre vertritt sie Inhalte der Wirtschaftsinformatik (bspw. Geschäftsprozessmanagement und E-Business) und des Dienstleistungsmanagements (bspw. Industrie 4.0 und Smart Services, Dienstleistungsmanagement, Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle). Die Juniorprofessur bietet Ihnen ein junges und dynamisches Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaftslehre und IT.

 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in den Forschungsaktivitäten der Juniorprofessur zur Innovation von industrienahen Dienstleistungen in Kooperation mit weiteren Forschungs- und Praxispartnern.
  • Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Präsentation von Forschungsergebnissen auf internationalen wissenschaftlichen Tagungen sowie Unterstützung bei der Erstellung von Fördermittelanträgen.
  • Eigenverantwortliche Forschung mit Bezug zum Forschungsschwerpunkt der Juniorprofessur in Verbindung mit einer Promotion.
  • Mitarbeit in der Lehre und Lehrvorbereitung (3 SWS), bspw. Durchführung von Tutorien und Übungen sowie Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung neuer Lehrveranstaltungen.

 

Ihre Qualifikationen:

  • Überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- bzw. Bachelor- und Masterabschluss mit insgesamt mindestens 300 CP) in einem für den Forschungsschwerpunkt der Juniorprofessur einschlägigen Studiengang (insbesondere Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen),
  • starkes Interesse an der Dienstleistungsforschung,
  • Offenheit gegenüber der Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis,
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift,
  • sehr gute kommunikative Kompetenz,
  • sicherer Umgang mit üblicher Office-Software,
  • hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Bereitschaft zur Promotion bzw. zur akademischen Weiterqualifizierung.

 

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 13.11.2016 unter Angabe der Kennziffer A247/16 erbeten an:

 

Universität Bremen

Fachbereich 7

Herrn Prof. Dr. Jens Pöppelbuß

Juniorprofessur für Industrienahe Dienstleistungen

Wilhelm-Herbst-Str. 5

D-28359 Bremen

 

oder per E-Mail: jens.poeppelbuss@uni-bremen.de

 

 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

 

 

Weitere offene Stellen der Universität Bremen sind hier einsehbar. 

Auf wimify sind weitere Stellenangebote für wissenschaftliche Mitarbeiter zu finden.

 

nach oben