Unser Forschungsprofil

Der Fokus der Juniorprofessur liegt auf der Untersuchung der Potenziale von Informationssystemen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von industrienahen Dienstleistungen. Der heutige Stand der Informationstechnologie bietet zum einen die Chance, bestehende Dienstleistungsangebote effizienter und unter besserer Berücksichtigung von Kundenwünschen zu erbringen. Zum anderen eröffnen sich bspw. durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der Industrie Möglichkeiten für gänzlich neue Dienstleistungen, die es zu konzipieren und zu erproben gilt. Forschungsmethodisch arbeiten wir sowohl gestaltungs- als auch erkenntnisorientiert: Empirische Erkenntnisse sollen möglichst schnell Eingang in verbesserte technische Umsetzungen finden, genauso wie neu entwickelte Methoden und prototypische Informationssysteme einer fundierten Evaluation zu unterziehen sind. 

 

Unsere Forschungsprojekte

Unsere aktuellen Forschungsprojekte beschäftigen sich mit hochaktuellen Themen wie: Smart Services, Internet der Dinge und Dienste, Industrie 4.0, Service Portfolio Management, Dienstleistungsinnovation und Dienstleistungsmodularisierung:

  • DETHIS – Design Thinking for Industrial Services (Verbundprojekt gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • BakerStreet – Konzepte und Werkzeuge erfolgreicher Baukastenstrategien für Industrienahe Dienstleistungen als Grundlage für erfolgreiche Multi-Channel-Vertriebsmodelle (in Kooperation mit der encoway GmbH und gefördert durch die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH)  
  • ISDI – Einsatz von Informationssystemen für die Innovation von industrienahen Dienstleistungen (Fokusprojekt der Zentralen Forschungsförderung der Universität Bremen)
  • Dynamische Value Co-Creation und Management wissensintensiver industrienaher Dienstleistungen (Forschungskooperation mit einem Entwicklungsdienstleister aus der Automobilindustrie)
  • Zusammenarbeit von Serviceerbringern in der Windkraftbranche 

 

nach oben